Konzerte
Biografie
Repertoire


Leon Buche wurde 1988 in Bremen geboren. Er wuchs in Berlin auf, wo er mit vier Jahren seinen ersten Klavierunterricht bekam. Mit sieben übernahm ihn die renommierte Klavierpädagogin Doris Wagner-Dix. Mit acht bestand er die Aufnahmeprüfung als Jungstudent im Fach Klavier an der Hochschule für Musik (HfM) "Hanns Eisler" in Berlin. Mit elf wurde er außerdem Jungstudent für Komposition an der Berliner Universität der Künste bei Professor Jolyon Brettingham-Smith. Seit  2006 studiert er als Vollstudent an der HfM Klavier bei dem Pianisten und Klavierpädagogen Klaus Sticken.

Bereits in seiner frühesten Kindheit schrieb Leon Buche zahlreiche eigene Kompositionen. Mit vierzehn komponierte er seine erste Sinfonie nach dem Buch "Harry Potter und der Stein der Weisen". Ein Jahr später folgte die Sinfonie Nr. 2  „Der Aufstand“, die 2003 vom Deutschen Filmorchester Babelsberg uraufgeführt wurde.

Ein Teil seiner Klavier- und Kammermusik-werke ist im Berliner Seilkopf Verlag erschienen  (www.seilkopf-verlag.de).

Leon Buche wurde mit zahlreichen Preisen bedacht. Er war mehrfach erster Preisträger beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert". Beim Berliner Wettbewerb „Jugend komponiert“ wurde er für seine Kompositionen siebenmal mit Preisen ausgezeichnet. 1999 gewann er den Bundeswettbewerb "Schüler komponieren". Ein Jahr später erhielt er einen Sonderpreis der Vereinigung Mitteldeutsche Barockmusik beim Wettbewerb "Bach 2000". 2005 wurde er mit dem Sonderpreis der Bundesapothekerkammer ausgezeichnet. Im darauf folgenden Jahr gewann er den Sonderpreis der Stiftung Musikleben und ein Stipendium der Jütting-Stiftung.